Rekordteilnahme beim 18. Lauf in den Frühling

Freital, 10.05.2015. Gab es noch am Vorabend stürmische Regengüsse über Freital, fanden die Teilnehmer beim diesjährigen Lauf bestes Läuferwetter vor. Nicht zu warm und nicht zu kalt äußerten sich viele nach dem Zieleinlauf. Am Ende gingen – Wetter hin oder her – 1.246 Läufer (1036 in den Läufen 2,5,10 und 21,1km, 160 Bambinis beim 800m Bambinilauf und ca. 50 Walker/Nordic Walker) in allen Altersklassen an den Start, um zur bereits 18. Auflage des Laufes ihre Ausdauer unter Beweis zu stellen. Das waren immerhin über 100 Läufer mehr als 2014.

Schon zu Beginn der Veranstaltung kam es zu einem spannenden Duell, als die kleinsten Läufer (Kinder unter sieben Jahre) beim Bambinilauf gemeinsam mit dem Pinguin-Maskottchen des Hains Freizeitzentrum um die Wette rannten. Am Ende sah man ein schnaufendes Maskottchen und viele leuchtende Kinderaugen. Denn für die Teilnahme bekam jedes Kind eine Goldmedaille und eine Siegerurkunde überreicht. Den Startschuss für das alljährige Laufereignis gaben aber wie immer die Walker und Nordic Walker. Im Anschluss folgten die Hauptläufe über 2,5,10 und 21,1km.

Als Veranstalter ziehen wir wieder ein positives Resümee – nicht nur wegen der vielen Teilnehmer, sondern auch weil es wieder ein Fest für die ganze Familie war. Neben dem bunten Teilnehmerfeld aus Volks- und Leistungssportlern, jungen und älteren Läuferinnen und Läufern (jüngste Läuferin 3 Jahre, ältester Läufer 81 Jahre), tummelte sich auch der eine oder andere Star, wie Eisläuferin Sandy Hoffmann oder der frisch gebackene Sachsenmeister Armin Zosel (81). Dazu sorgte ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, gemeinsam mit einem hervorragend aufgelegten MDR-Sportreporter Gert Zimmermann für reichlich Stimmung und Unterhaltung. Mehr Stimmen zum Laufgeschehen finden Sie unter dem Menüpunkt VERANSTALTUNG_PRESSE.