Allgemeines

Als 1998 die Wohnsportgemeinschaft Zauckerode, großartig unterstützt durch den Weißeritz Park Freital und das Freizeitzentrum „Hains,” den „Lauf in den Frühling” aus der Taufe hob, war keinesfalls absehbar, dass sich diese Veranstaltung mit ihren damals bescheidenen 87 Teilnehmern zu einer der bedeutendsten in sächsischen Landen entwickeln würde. Die Veranstalter heute - der Hainsberger Sportverein e. V., der Weißeritz Park Freital und das „Hains“-Freizeitzentrum - registrierten zur 19. Auflage 2016 über 1.100 Läuferinnen und Läufer. Etliche international erfolgreiche Sportler folgten in den zurückliegenden Jahren der Einladung und nahmen als Aktive oder Ehrengäste am "Lauf in den Frühling" teil. Zu nennen sind: Jens Weißflog, Harald Czudej, Gabi Kohlisch, Diana Sartor, Michael Rösch, Marco Morgenstern, Jens Boden, Yvonne Kunze, Tina Grassow und Matthias Biedermann, Lisa Liebert, Sandy Hoffmann und Tina Bachmann. Erinnert sei auch an den Wettlauf des Dresdner Eliteläufers Ralph Koritz mit der Weißeritztalbahn im Flutjahr 2002. Mittlerweile hat sich in Läuferkreisen längst herumgesprochen, wie reizvoll das Laufen im idyllischen Rabenauer Grund entlang der Roten Weißeritz sein kann. Aber ebenso bietet das Umfeld alles, was das Läuferherz erfreut. Beste Bedingungen gibt es in der Schwimmhalle des „Hains” zum Umkleiden, Waschen, Duschen oder auch kostenlosen Baden nach dem Lauf. Dazu lässt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm keinerlei Langeweile bei Teilnehmern und Zuschauern aufkommen. Gute Verkehrsanbindung sowie ausreichende Parkmöglichkeiten runden das Bild ab. Das alles können die Teilnehmer beim Jubiläumstag des mittlerweile schon "20. Lauf in den Frühling" für eine geringe Startgebühr in Anspruch nehmen und gemeinsam mit ihren Angehörigen und Freunden einen sportlich erlebnisreichen Tag verleben. Freitals Oberbürgermeister Uwe Rumberg übernimmt die Schirmherrschaft über die größte Laufveranstaltung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.